Herzlich Willkommen auf dem Online-Blog vom Künstlerhof Lavesum!

Der Künstlerhof möchte Ihnen hiermit einen zusätzlichen Informationsservice anbieten, der sowohl über Aktuelles rund um den Künstlerhof in Lavesum berichtet, als auch Neues und Wissenswertes über die hier unterrichtenden und ansässigen Künstler und dazu Interessantes und/oder Links zu befreundeten und dem Künstlerhof verbundenen Künstlern anbieten.

Adresse:
Künstlerhof Lavesum
Am Friedhof 25
45721 Haltern am See

mail: kuenstlerhof-lavesum@web.de

23.5.11

Kunst im Aquarell

Von Mai 2011 bis August 2011 findet im Freizeitbad „Aquarell“ in Haltern eine Ausstellung mit Bildern von Teilnehmern der „Malwerkstatt“ des Künstlerhofes Lavesum statt.

Die einzelnen Arbeiten sind in Acryl- und Ölmaltechnik entstanden. Jeder Teilnehmer arbeitet nach seinen individuellen künstlerischen Vorstellungen und entwickelt so seinen eigenen Stil.
Neben Acryl- und Ölfarben sind bei einigen Werken auch Spachtelmassen, Gesteinsmehle und Sand zum Einsatz gekommen.

Die Kurse werden geleitet von Cornelia Kolve und Elisabeth Apelt in ihrem Atelier im Künstlerhof Lavesum.


Auf dem Foto zu sehen von links nach rechts:
Susanne Bünnemann, Michaela Groß, Klaus Holz, Rosi Chini und Hildegard Bücker


Masken-Seminare im Künstlerhof

 
 
„Das zweite Gesicht“ - Maskenbau und Maskenspiel

Masken faszinieren uns von jeher. Schon beim Bau der Maske entsteht modellierend Schritt für Schritt ein neues Wesen. Masken laden ein zu Spiel- und Verwandlung, jeder kann sich ausdrücken, ohne bewertet oder verurteilt zu werden. Beim Maskenspiel vermischen sich die Dimensionen aus Realität, Spiel, Logik und Fantasie. Masken sind Bilder der Seele. Du brauchst keine Vorkenntnisse, für das Maskenspiel muss niemand Texte lernen. Möchtest du einmal jemand anderes sein, einmal andere Rollen spielen, eigenen Vorstellungen Ausdruck verleihen, dich ausprobieren? Wir freuen uns auf ein Wochenende voller Spass, Lebensfreude und vieler neuer Erfahrungen, wir freuen uns auf ein Seminar mit DIR!
Seminarleiterin: Margit Schmidt 
Kontakt siehe Künstlerhof-Website

Gebühr: 70 € pro Wochenende incl. Materialkosten
Getränke, Snacks
Termine: 23/24.06 & 09/10.07.2011
01./02.10. & 22/23.10.2011

16.5.11

Ein toller Erfolg!

Am Tag der Offenen Museen und Ateliers waren auch die Besucher auf dem Künstlerhof Lavesum trotz durchwachsenen Wetters recht zahlreich. Danke für Euren Besuch!
Hier erstmal ein Link zur Website der Halterner Zeitung und deren Fotostrecke
zum Thema "Tag der offenen Tür auf dem Künstlerhof Lavesum". 
Klick die Zeitung und viel Spass beim Stöbern!
>>><<<

Weitere Bilder und Nachrichten in Kürze!

11.5.11

Ludwig Licht öffnet sein Studio am Tag der offenen Tür!

 
Ludwig Licht,  studierter Musiker,  der sich aber nie nur für diese eine
Kunstform entscheiden konnte,
stellt am Sonntag (15.05.11) in seinem Studio im Künstlerhof-Lavesum neben
selbst eingespielten CDs
auch sein fotografisches, malerisches und textliches Schaffen vor.
 
 
Seien Sie neugierig und besuchen Sie uns auf dem
Künstlerhof Lavesum. 

Tag der offenen Tür! "Heini" Rochowiak kommt!

Der Tag der offenen Tür auf dem Künstlerhof Lavesum rückt näher.
Erwarten Sie Neues und Spannendes.

Mit von der Partie ist diesmal Heinz "Heini" Rochowiak mit einigen seiner Werke.
Der Künstler aus Herne schafft Skulpturen aus Schrott und Stein und bringt frische Ideen aus dem Ruhrgebiet zu uns.


Tag der offenen Museen, Galerien und Ateliers in
Haltern am See
Sonntag, 15. Mai 2011
Start 10:00 Uhr in Haltern
Beginn auf dem Künstlerhof 11:00 Uhr

7.5.11

Huntenkunst - Elisabeth Apelt in Doetinchem


Elisabeth Apelt ist zum zweiten Mal mit ihrer Malerei auf der internationalen Huntenkunstmesse in Doetinchem, Holland vertreten. In diesem Jahr präsentiert sie Ölbilder mit Motiven aus dem Ruhrgebiet, holländische und mediterrane Architektur.
Freitag
 28.
Mai
17:00-21:00 Uhr
Samstag
 29.
Mai
11:00-20:00 Uhr
Sonntag

 30.





Mai
10:00-18:00 Uhr 



Niederlande, Doetinchem

Huntenkunstmesse 2011 - Das neunzehnte Jahr

 

Am 27., 28. und 29. Mai findet zum neunzehnten Mal die internationale Kunstbörse Huntenkunst statt. Es findet zum dritten Mal in der großen Halle im Sportpark Süd in Doetinchem (De Huet) statt. Huntenkunst präsentiert alle Disziplinen der zeitgenössischen bildenden Kunst. In Doetinchem findet man Skulpturen, Keramik, Gemälde, Zeichnungen, Grafik, Fotos, Textil- und Videokunst. Die verschiedensten zeitgenössischen Techniken und Stile sind vertreten.
Zusätzlich findet jeweils eine Sonderausstellung mit Künstler/innen eines bestimmten Landes statt. Im Jahre 1999 war es Dänemark, gefolgt von Tschechien, Belgien, der Schweiz, Ungarn, Frankreich, Italien, Polen, Süd-Korea, Schweden, Österreich und 2010 Kroatien. In diesem Jahr wird es China sein.
Für Galeristen ist Huntenkunst eine gute Gelegenheit neue Talente zu entdecken. Viele Künstler/innen haben durch ihre Teilnahme an Huntenkunst bereits Ausstellungsmöglichkeiten im In- und Ausland erhalten.

Künstler/innen mit einer eignen Koje

Inzwischen hat die Messe alljährlich mehr als 175 Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Ländern. Mehr als 60% der Teilnehmer kommt aus dem Ausland. Das Besondere an Huntenkunst ist, dass die Künstler selbst anwesend sind. So entwickelt sich ein ganz besonderer Gedankenaustausch zwischen Künstlern und Besuchern. Von der Börse –eigentlich eine Mischung von Ausstellung und Messe- geht eine höchst anregende Wirkung aus, die in den unterschiedlichen Ausdrucksformen und Lebensanschauungen der beteiligten Künstler/innen begründet ist.

Die Auswahl

Die Auswahl der Teilnehmer/innen erfolgt auf Grund mehrerer Kriterien: vorrangig ist es die Qualität der Kunstwerke, aber die Jury achtet, ebenso aber auch auf die Vielfalt und Variationsbreite des Angebots, denn die Messe soll die Pluralität im Bereich der bildenden Kunst widerspiegeln. Die Jury von Huntenkunst berücksichtigt etwa 12% der Bewerbungen.
Zur Teilnahme können sich alle professionell arbeitenden Künstler/innen und Galerien bewerben. über die Zulassung zur Messe entscheidet einen siebenköpfige Jury aus Künstlern, Galeristen, Kunsthistorikern und Professoren.



www.huntenkunst.org

 

Ausstellungsverlängerung - Helga Sassenberg


Ausstellung „Kunst im Seehof“, Haltern am See, der Halterner Künstlerin Helga Sassenberg


Die Ausstellung im „Großen Restaurant“ des „Hotel Seehof“, Haltern am See mit Werken der Halterner Künstlerin Helga Sassenberg wird wegen der positiven Resonanz  bis  Oktober 2011 verlängert!

Die Exponate sind teilweise im „Offenen Atelier Malzeit“ entstanden.